Panorama Blick des Hamburger Jungfernstiegs

Shopping Paradies Hamburg

In unserer Großstadt Hamburg ist das Shoppen immer wieder aufs Neue ein Erlebnis. Es gibt in der Hamburger City diverse Einkaufsgelegenheiten, auf die ich gleich noch näher eingehen werde. Daneben gibt es verschiedene interessante Einkaufszentren in den Außengebieten.

Ich beginne mit der meiner Meinung nach schönsten Einkaufsstraße: Dem Jungfernstieg und den damit verbundenen Seitenstraßen Neuer Wall, Alter Wall, Hohe Bleichen, Poststraße usw. Hier gibt es edle Geschäfte mit wunderbaren Auslagen, wo sich ein Stehenbleiben allemal lohnt. Ganz zu schweigen von einem Blick in die Verkaufsräume. Ein toller Blickfang ist das Alsterhaus, nicht nur vom Shoppingerlebnis sondern auch von der Lage. Hier ist die Auswahl groß, moderne Mode findet man hier für Damen, Herren und Kinder. H&M sowie eine Parfümerieabteilung.
Im oberen Geschoss ist ein Restaurant mit einem grandiosen Alsterblick, in dem Restaurant „LeBuffet“ bereiten flinke Köche alles frisch vor den Augen der Gäste zu. Hier kann gewählt werden zwischen asiatischer Wokküche, Fleisch- und Fischgrill, Pasta-Bar, Salat- und Antipasti-Buffet oder süßen Köstlichkeiten der hauseigenen Konditorei.
Erwähnt sei hier noch das Feinschmecker-Boulevard mit Köstlichkeiten aller Art. Hier kann probiert werden, ein kleines Mitbringsel ist hier schnell gefunden.

Rund um den Jungfernstieg gibt es noch Passagen, Einkaufszentren und natürlich zahlreiche Cafés. Von dem Jungfernstieg könnte man über das Rathaus zur Mönckebergstraße schlendern. Hier sind die größeren Kaufhäuser ansässig, wie z.B. Karstadt, Galeria Kaufhof und Saturn.

Ein weiteres Einkaufszentrum, die Europa Passage, die über viele Stockwerke ein vielfältiges Sortiment vorstellt, hier ist ein Bummel auch bei schlechtem Wetter voll angesagt. Hier gibt es Shops, eine Galerie, die Thalia Buchhandlung u.a. Etwas kleiner und sehr angesagt geht es in den Straßenzügen von Eppendorf/Winterhude zu. Hier sei die Osterstraße, Eppendorfer Landstraße genannt.
Eine Vielzahl von kleine Boutiquen ausgefallene Klamotten, Möbel oder Accessoires. Durch das Flair, erschliesst sich dem Betrachter ein schönes Stadtbild mit all seinen kleinen Geschäften und alten Häusern.

Ein weiteres Highlight in Hamburg ist das Alstertal-Einkaufszentrum. Dieses sogenannte AEZ ist in Hamburg Poppenbüttel gelegen, Nähe der S-Bahn Station Poppenbüttel. Ein Parkhaus bietet dem Autofahrer Platz. Das Einkaufszentrum befindet sich auf 3 Etagen (erweitert wurde es im Jahr , es erschließt sich über 3 Etagen. Vor über 40 Jahren wurde dieses Center mit 100 Geschäften und einer Verkaufsfläche von 32.000 m² eröffnet – eines der ersten geschlossenen, voll klimatisierten Einkaufszentren in Deutschland. 40 Jahre später, nach der großen Erweiterung 2006, zählt das Alstertal-Einkaufszentrum mit über 240 Geschäften und einer Verkaufsfläche von 59.000 m² zu den größten Einkaufszentren Norddeutschlands. Der vielfältige Branchenmix aus international bekannten Modehäusern und Boutiquen, einer Gourmet-Markthalle und vielem mehr machen den Besuch des AEZ zu einem Einkaufserlebnis.

In Hamburg Wandsbek gibt es ein weiteres Einkaufszentrum – Quarree – Das Einkaufszentrum QUARREE Wandsbek-Markt gibt es mittlerweile seit 25 Jahren. Über 90 Shops, Cafés, Restaurants, das Warenhaus Karstadt und ein täglicher Wochenmarkt bilden unter einem Dach das Herz des östlich der Hamburger Innenstadt gelegenen Stadtteils Wandsbek. Im QUARREE kommt man aber nicht nur, um zu shoppen: Märkte, Aktionen, Veranstaltungen, Kino, Konzerte, Ausstellungen und zahlreiche gastronomische Treffpunkte sorgen für bunte Lebendigkeit, für Abwechslung und Inspiration.

So viel zu meinen Tipps hinsichtlich der Hamburger Shopping-Meilen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

acht − drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>